Allgemein, Selbstständigkeit

decimo und bezahlt.de: Factoring (Rechnungsvorfinanzierung) für Selbständige, Freiberufler und KMUs

WordPress Entwickler und Webdesigner

decimo Logo

Wer kennt das Problem als freiberuflicher oder selbstständiger Webdesigner und Entwickler nicht auch. Die Arbeit für den Kunden ist abgeschlossen, die Rechnung gestellt, aber der Zahlungseingang lässt auf sich warten.

Genau diesem Problem haben sich mittlerweile einige StartUps angenommen, so z.B. auch decimo und bezahlt.de. Der angebotene Factoring-Service ist in der Finanzwelt durchaus weit verbreitet, setzt sich allerdings erst seit kurzem auch für kleinere Unternehmen oder eben freiberuflich Selbstständige durch.

In diesem Artikel sollen alle wichtigen Fakten zum Thema Factoring / Rechnungsvorfinanzierung erklärt werden. Weiterhin gibt es eine kleine Übersicht zu entsprechenden Anbietern.

Anzeige:




Was ist Factoring (Rechnungsvorfinanzierung) und wie funktioniert es in der Praxis?

Beim Factoring (Rechnungsvorfinanzierung) wird die Forderung gegenüber einem Kunden an das Factoring-Unternehmen abgetreten. Dieses zahlt im Gegenzug die Rechnung, abzüglich der eigenen Gebühr, innerhalb von wenigen Tagen oder sogar innerhalb von 24h.

Der Kunde erhält eine Rechnung mit der Bankverbindung des Factoring-Unternehmens, statt der eigenen Bankverbindung. Für den Kunden ändert sich auf den ersten Blick daher nur die Bankverbindung. Die Rechnung wird weiterhin in eurem Namen gestellt.

Sollte der Kunde mit dem Ausgleich der Rechnung in Verzug geraten, so übernehmen Factoring-Unternehmen auch die Zahlungserinnerungen und das Mahnwesen.

Gerade kleinere Unternehmen können so schnell für Liquidität nach abgeschlossenen Aufträgen sorgen und die Arbeit im Bereich Forderungsmanagement abgeben.

Ablauf Factoring / Rechnungsvorfinanzierung
Ablauf Factoring / Rechnungsvorfinanzierung

Wichtig zu wissen: Bei echtem Factoring wird vom Factoring-Unternehmen auch das Risiko des Forderungsausfalls übernommen. Dies ist in der Regel jedoch mit wesentlich höheren Gebühren und aufwendigeren Bonitätsprüfungen verbunden.

Aus diesem Grund bieten die meisten Unternehmen, welche die Vorfinanzierung von Rechnungen für Selbständige, Freiberufler und KMUs anbieten, keine Übernahme dieses Risikos an (unechtes Factoring). Fällt die Forderung komplett aus und kann nicht eingetrieben werden, so muss das Geld zurückgezahlt werden. Dafür bewegen sich die Kosten in diesem Bereich auf einem sehr niedrigen Niveau.

Konditionen: Was kostet die Vorfinanzierung von Rechnungen?

Die Kosten und Konditionen für die Vorfinanzierung von Rechnungen können auf Basis verschiedener Kriterien abweichen.

Dazu zählt z.B. die Bonität des Kunden oder auch die Dauer, über die das Geld vorgestreckt wird, also die Länge des Zahlungsziels. Einige Anbieter übernehmen auch das Ausfallrisiko der Forderung. Für echtes Factoring fallen in der Regel jedoch wesentlich höhere Gebühren an.

Die Gebühren bei der einfachen Rechnungsvorfinanzierung bewegen sich je nach Anbieter, Bonität und Zahlungsziel bei ca. 0,5% bis 3% der Rechnungssumme.

Decimo Banner

Welche Anbieter gibt es?

Es gibt aktuell zwei Anbieter, welche in diesem Segment stark wachsen. Beide Anbieter haben keine Vertragslaufzeit und man ist nicht verpflichtet, nach der Anmeldung künftige Rechnungen über die Dienste abzuwickeln.

Es besteht hier also durchaus die individuelle Wahl im Einzelfall und je Kunde.

decimo

Bootstrap 4 Kurs

decimo berechnet je nach Bonität und Zahlungsziel eine Gebühr ab 0,5% der Rechnungssumme. Die eingereichten Rechnungen werden innerhalb von 24 Stunden vollständig überwiesen, abgezogen wird lediglich die Factoring-Gebühr für decimo. Trotz der niedrigen Gebühr bietet decimo echtes Factoring und übernimmt somit auch das Ausfallrisiko – beispielsweise bei Insolvenz des Auftraggebers.

Die erste Vorfinanzierung für Neukunden bis 500 € ist kostenfrei.

zu decimo »


bezahlt.de

bezahlt.de berechnet eine Gebühr beginnend ab 2,49%, zahlt die Rechnungen allerdings in zwei Schritten. Innerhalb der ersten 24 Stunden gibt es maximal 90% der Rechnungssumme, abzüglich der Gebühr. Der Restbetrag wird erst mit dem Zahlungseingang des Kunden ausgezahlt.

zu bezahlt.de »

Bei bezahlt.de gibt es aktuell eine Neukunden-Aktion, in diesem Rahmen wird die erste Rechnung für lediglich 1,99% vorfinanziert.

Schlagworte zu diesem Artikel: , , , ,

Veröffentlicht von Pascal Bajorat

Pascal Bajorat ist Mediengestalter und arbeitet als Webdesigner / Webentwickler, Autor und Trainer in Berlin. In den vergangenen Jahren hat er sich vor allem auf das CMS WordPress und die Entwicklung von hochwertigen Webseiten und Sonderlösungen spezialisiert. Er hat den Webdesign-Podcast.de 2010 gegründet.

Webseite:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Der Benachrichtigungs-Dienst wird von WordPress.com (Automattic Inc., USA ) bereitgestellt. Mit der Anmeldung akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Die Abmeldung / Abo-Verwaltung ist jederzeit über diesen Link möglich.