WordPress

Automatische Kompression beim Bild-Upload in die WordPress-Mediathek ändern oder deaktivieren

WordPress Entwickler und Webdesigner

Kostenloses live Webinar zu WordPress

WordPress komprimiert automatisch Bilder, die im JPG Format in die Mediathek hochgeladen werden. Diese Kompression kann durchaus sinnvoll und nützlich sein, um die Größe der Webseite generell zu reduzieren und damit die Ladezeit zu optimieren.

Für die meisten typischen Blogs und Webseiten mag diese Komprimierung daher durchaus hilfreich und gut sein. Falls ihr aber ein Design oder Fotografie Portfolio mit WordPress betreibt, der Fokus also generell auf Bildern liegt, kann so eine Einschränkung in der Qualität schnell stören.

Anzeige:




Wer nur selten Bilder hochlädt, die z.B. Schriften oder Texte enthalten und dafür eine hohe Qualität benötigt, kann die Kompression leicht umgehen, indem die betroffenen Bilder im PNG-Format hochgeladen werden. Diese werden nicht automatisch komprimiert.

Wer die Kompression der JPG Bilder generell deaktivieren oder die Kompressionsstufe verändern möchte, kann dies mit dem »jpeg_quality« Filter bewältigen, der über die »functions.php« des eigenen Themes eingebunden wird.

Der entsprechende Code muss wie folgt in der »functions.php« eingebunden werden:

add_filter('jpeg_quality', function($arg){
     return 100;
});

Über das »return 100« wird die höchstmögliche Qualitätsstufe gewählt. Dieser Wert kann je nach Bedarf geändert werden und theoretisch zwischen 0% bis 100% liegen. Der WordPress-Standard ohne jegliche Umstellungen liegt bei 90%. Er fällt also bei den meisten Bildern kaum auf, außer in den oben bereits genannten Fällen.

Schlagworte zu diesem Artikel: , , , ,

Veröffentlicht von Pascal Bajorat

Pascal Bajorat ist Mediengestalter und arbeitet als Webdesigner / Webentwickler, Autor und Trainer in Berlin. In den vergangenen Jahren hat er sich vor allem auf das CMS WordPress und die Entwicklung von hochwertigen Webseiten und Sonderlösungen spezialisiert. Er hat den Webdesign-Podcast.de 2010 gegründet.

Webseite:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Der Benachrichtigungs-Dienst wird von WordPress.com (Automattic Inc., USA ) bereitgestellt. Mit der Anmeldung akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Die Abmeldung / Abo-Verwaltung ist jederzeit über diesen Link möglich.