Blog

Testbericht zum Hompagebaukasten von Wix.com

WordPress Entwickler und Webdesigner

In diesem Testbericht möchte ich euch den Hompagebaukasten der Firma Wix.com vorstellen. Nach eigenen Angaben hat das in Tel Aviv (Israel) ansässige Unternehmen bereits mehr als 65 Millionen Nutzer und gehört damit eindeutig zu den größeren Playern in diesem Segment.

Wix.com bietet sowohl kostenlose wie auch kostenpflichtige Accounts an. Die Premiumpakete bieten z.B. Werbefreiheit, eigene Domains, mehr Speicher und Traffic bis hin zum eigenen Online-Shop.

Anzeige:




Themen Auswahl

Die Anmeldung auf der Webseite von Wix.com ist simpel und dauert nur wenige Minuten. Nach der erfolgreichen Registrierung kann es direkt mit der Themen Wahl zur eigenen Webseite los gehen. Insgesamt stellt der Hompagebaukasten mehr als 500 Vorlagen zur Verfügung, auf denen die eigenen Webseite aufgebaut werden kann.

Vorlagen

In meinem Test habe ich mich für einen Blog entschieden und verwende hier die Vorlage „Startup-Blog“. Direkt nach der Auswahl des Themes startet der eigentliche Baukasten / Editor, in dem ich mir meine Webseite zusammenbasteln kann, mit einer hilfreichen Video-Einführung.

Einführungs-Video

Der Editor ist im Großen und Ganzen selbsterklärend, sodass auch unerfahrene Nutzer hier schnelle Erfolge erzielen können. Alle bearbeitbaren Elemente lassen sich direkt im Editor anklicken und bearbeiten. Dabei sind alle Änderungen direkt im Editor sichtbar, und zwar so, wie sie später auch im ausgeloggtem Zustand aussehen würden. So ist mit jedem Arbeitsschritt auch gleich das endgültige Ergebnis sichtbar. Wenn Elemente verschoben werden, helfen Hilfslinien bei der pixelgenauen Neuausrichtung selbiger Bereiche.

Generell lassen sich alle relevanten Bereiche der eigenen Webseite anpassen. Die Bearbeitungsmöglichkeiten erstrecken sich vom Hintergrundbild über die Sidebar bis nahezu jedem Element, dass auf der Webseite verbaut ist.

Der Editor von Wix.com

Es lassen sich allgemeine Stile, z.B. für Buttons oder Links, anpassen und wiederverwenden.

Über den Editor können weitere Seiten, Galerien und die verschiedensten Elemente hinzugefügt werden. Weitere Funktionen können über den Wix App Market, mit über 250 Apps, erweitert werden. Nimmt man die Funktionen des App Markets mit in den grundsätzlichen Funktionsumfang auf, so stehen z.B. folgende Funktionen und Erweiterungen zur Verfügung:

  • Verschiedene Newsletter Systeme (auch von Drittanbietern wie Mailchimp)
  • Chat-Systeme
  • Formulare
  • Galerien
  • Suchfunktionen
  • Eventkalender
  • Foren & Community Funktionen
  • Online-Shop-Systeme
  • Marketing Tools
  • SEO Tools
  • Erweiterungen für Soziale Netzwerke

Um nur einige zu nennen.

Ebenfalls sehr positiv hervorzuheben ist das kostenlose Bildarchiv, aus dem man sich mit Bildern für Artikel oder das Webseiten-Design versorgen kann. Selbstverständlich können auch eigenen Bilder mit einer Speichergröße bis 15 MB in allen gängigen Formaten hochgeladen werden. Zusätzlich können Bilder auch aus einem kostenpflichtigen Stockarchiv von Bigstock erworben werden, Käufe werden komfortabel direkt über Wix.com abgewickelt.

Bootstrap 4 Kurs

Ein großer Vorteil in unser heutigen Zeit, in der Webseite von quasi jedem Gerät aus verwendet werden, ist die Mobil-Anpassung der verfügbaren Vorlagen. Alle Vorlagen sind so konzipiert, dass die Webseiten auch auf Smartphones und Tablets gut aussehen. Zusätzlich steht im Editor ein extra Bearbeitungsbereich für die mobile Version zur Verfügung. Darüber können Anpassungen speziell für die Smartphone-Version durchgeführt werden. Es ist zum Beispiel möglich Elemente nur für Smartphones ein- oder auszublenden oder sogar umzusortieren.

WIX Editor für Mobilgeräte

In meinem Test konnte ich eine komplette Webseite, mit ein paar Unterseiten und einem Blog in nur wenigen Minuten einrichten. Generell ist der Hompagebaukasten von Wix.com daher für jeden empfehlenswert, der ohne großartige Vorkenntnisse zur eigenen Webseite kommen möchte.

Aktualisiert am 01.06.2015

Schlagworte zu diesem Artikel: , , , ,

Veröffentlicht von Pascal Bajorat

Pascal Bajorat ist Mediengestalter und arbeitet als Webdesigner / Webentwickler, Autor und Trainer in Berlin. In den vergangenen Jahren hat er sich vor allem auf das CMS WordPress und die Entwicklung von hochwertigen Webseiten und Sonderlösungen spezialisiert. Er hat den Webdesign-Podcast.de 2010 gegründet.

Webseite:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Der Benachrichtigungs-Dienst wird von WordPress.com (Automattic Inc., USA ) bereitgestellt. Mit der Anmeldung akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Die Abmeldung / Abo-Verwaltung ist jederzeit über diesen Link möglich.