Blog, JavaScript / DHTML

Effektiv arbeiten mit Google´s Ajax Suche

WordPress Entwickler und Webdesigner

Dateitypensuche:

Selten benutzt, aber sehr effektiv. Ich suche zum Beispiel nach Shortcuts für Photoshop. Möchte das ganze aber als pdf und nicht als Bild oder Website, dann sage ich Google einfach welchen Dateitypen ich gerne hätte, ein PDF: "Keyboard Shortcuts filetype:pdf"

Google hat eine Liste, welche alle Dateitypen auflistet:

  • Adobe Flash (.swf)
  • Adobe Portable Document Format (.pdf)
  • Adobe PostScript (.ps)
  • Autodesk Design Web Format (.dwf)
  • Basic source code (.bas)
  • Java source code (.java)
  • Microsoft Excel (.xls, .xlsx)
  • C/C++ source code (.c, .cc, .cpp, .cxx, .h, .hpp)
  • Google Earth (.kml, .kmz)
  • GPS eXchange Format (.gpx)
  • Hancom Hanword (.hwp)
  • Microsoft Word (.doc, .docx)
  • OpenOffice presentations (.odp)
  • HTML (.htm, .html)
  • Microsoft PowerPoint (.ppt, .pptx)
  • OpenOffice spreadsheet (.ods)
  • OpenOffice text (.odt)
  • Perl source code (.pl)
  • Python source code (.py)
  • Rich Text Format (.rtf, .wri)
  • Scalable Vector Graphics (.svg)
  • Text (.ans, .asc, .cas, .txt, .text)
  • Wireless Markup Language (.wml, .wap)
  • XML (.xml)

Zudem bietet Google wirklich nette Suchoptionen mit denen die Suche meißt schneller ist, als wenn man auf gut Glück sucht und wahllos Keywords eingibt.

Alternativen aufweisen:

Du bist unzufrieden mit den Programmen die du benutzt? Dann gibt es unterschiedliche Möglichkeiten Abhilfe zu schaffen. Google bietet dir zum Beispiel folgende Möglichkeiten.

Anzeige:

Bootstrap 4 Kurs

Beispiel Indesign:

Um andere Alternativen aufzuweisen trage einfach: "Indesign Alternative" ein.

Eine weitere Möglichkeit wäre: "Besser als Indesign" oder "better than indesign"

Bei Indesign wird es wohl nicht so viele Alternativen geben, bei „Dreamweaver“ oder „Photoshop“ oder einem „wacom tablet“ sieht das ganze aber schon anders aus.

Eine weitere Möglichkeit wäre das Programm mit einer Alternative zu vergleichen. Wenn man noch keine Alternative kennt, dann ist die schnellste Möglichkeit Alternativen vorzustellen folgende:

Beispiel Corel Draw:

" vs. corel draw" Natürlich geht der Prozess auch in umgekehrter Reinfolge: "corel draw vs. " oder z.B. "corel draw vs. photoshop"

Wie war das doch gleich?

Manchmal sitzt man wie vor dem Kopf gestoßen am Rechner und sucht nach diesem einen Wort. Wie war das doch gleich? Google hilft auf die Sprünge.

Ich suche zum Beispiel nach diesem Script das Inhalte versteckt und Jalousie-mäßig wieder aufklappt wenn ich das möchte. Glaube das war von Jquery. Also suche ich nach "Jquery" und scrolle einfach nach unten um mir eine Vielzahl an zugehörigen Keywords anzeigen zu lassen. Zack da stehts ja: "jquery accordion" Super um neues zu entdecken und altes wieder zu finden.

Auch vorteilhaft sind die durch die Ajaxsuche vorgeschlagenen Suchbegriffe. Wenn ich zum Beispiel nach Pattern für Photoshop suche, kann ich mich einfach inspirieren lassen in dem ich mir die Begriffe wie „Tutorial“, „wood“, erstellen anzeigen lasse.

Im Großen und Ganzen kann man nachvollziehen warum Google Marktführer ist. Mit ein wenig Übung erspart Google eine Menge Zeit bei der Recherche im Netz. Die Zukunft wird noch einige Neuerungen mit sich bringen, so kann man auf Fernsehgeräten die vorgeschlagenen Suchergebnisse mit den Pfeiltasten steuern, wobei deutlich wird, wozu das Google Suggest Verhalten die Grundlage gibt- denn wer will mit seiner Fernbedienung schon schreiben- und ehe wirklich jeder Fernseh-Internet Nutzer eine Tastatur hat wird wohl auch noch einige Zeit vergehen. Aber lassen wir uns überraschen was Google TV bringt.

Michael Seiler-Gerstmann
Der Webdesigner aus Berlin befindet sich derzeit in der Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Printmedien mit dem Schwerpunkt Webdesign. Er betreibt seine Webdesign Portfolio seiler-gerstmann.de und die Seite Webdesign-Portfolio.de.

Schlagworte zu diesem Artikel: , , , ,

Veröffentlicht von Gastautor

Unter dem Namen Gastautor werden sämtliche Artikel geführt die von verschiedenen Gastautoren auf dem Webdesign-Podcast.de veröffentlicht wurden. Autoren die sich regelmäßig am Webdesign-Podcast.de beteiligt haben, sind auf der Team Seite zu finden.

Webseite:

5 Antworten zu “Effektiv arbeiten mit Google´s Ajax Suche”

  1. Was für ein interessanter ArtikelPost, gefällt mir. Muss man sich mal weiter mit auseinandersetzen. Dieser Blog ist generell einen RSS-Feed wert. Ist schon im Feedreader!

    Weiter so!

  2. Wirklich schöne Zusammenfassung. Ich hatte mich vorher mit Dateitypensuche nie beschäftigt, wie Du schon sagst: Selten genutzt, stattdessen sucht man umständlich rum und findet nichts Vernünftiges…bis jetzt 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Der Benachrichtigungs-Dienst wird von WordPress.com (Automattic Inc., USA ) bereitgestellt. Mit der Anmeldung akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Die Abmeldung / Abo-Verwaltung ist jederzeit über diesen Link möglich.