Podcast, Software, Webseitenoptimierung

Zwei Tools um Bilder fürs Web zu komprimieren bzw. zu optimieren

WordPress Entwickler und Webdesigner

JPEG Mini

Dass Bilder in vielen Fällen einen großen Teil der Datenmenge moderner Webseiten ausmachen, ist allseits bekannt. Es ist jedoch oftmals nicht ausreichend, wenn die Bilder nur über die Photoshop Funktion „Für Web speichern…“ gesichert und optimiert werden. Oftmals lässt sich über andere Tools ein noch wesentlich höherer Gewinn an Dateigröße einsparen.

In diesem Artikel möchte ich euch zwei Tools vorstellen, mit denen ihr Grafiken und Fotos für Webseiten optimieren könnt. Die Tools eignen sich jedoch auch für jeden engagierten Fotografen, der die Sammlung an JPEG’s aus dem letzten Urlaub komprimieren möchte, um Speicherplatz auf der Festplatte zu sparen. Die Einsparungen können hier teilweise erheblich ausfallen, jedoch ist das Optimieren der Originaldateien einer gesamten Fotosammlung nicht jedermanns Sache.

Anzeige:

Bootstrap 4 Kurs

Zwar werben beide Tools mit einer nahezu unsichtbaren Kompression ohne Qualitätsverluste, dennoch halte ich es für möglich, dass es unter bestimmten und nicht optimalen Bedingungen vielleicht doch Abstriche in der Qualität gibt.

Generell bin ich persönlich mit beiden Tools sehr zufrieden und verwende sie täglich um meine Bilder zu komprimieren. Mit JPEG Mini habe ich tatsächlich auch mein gesamtes Fotoarchiv an Urlaubsbildern komprimiert und mehrere Gigabyte an Daten gespart.

JPEG Mini

JPEG Mini ist eines der bekanntesten Tools zur Optimierung von JPEG-Bildern, hier liegt auch direkt der erste und einzige Nachteil. Das Tool kann lediglich JPEG bzw. JPG Bilder optimieren und komprimieren, alle anderen Formate bleiben außen vor.

Dafür ist die Qualität der komprimierten Bilder und die eingesparte Dateigröße überragend.

Auf der offiziellen Webseite wird JPEG Mini mit einer Kompression von bis zu 80% im Vergleich zur Originalbildgröße beworben und das ohne Qualitätsverluste. Nachdem ich mit dem Tool bereits einige tausend Bilder komprimiert habe, kann ich dies nur bestätigen. Eine Kompression um 80% ist zwar eher selten, aber bei einigen Bildern tatsächlich möglich.

JPEG Mini - Screenshot
JPEG Mini – Screenshot

JPEG Mini eignet sich hervorragend für die Optimierung großer Fotosammlungen und läuft auch bei großen Ordnern mit vielen Bildern sehr stabil. Die Software kann kostenlos getestet werden und dürfte mit den Funktionen der freien Version bereits viele Alltagsfälle abdecken. Mit der Lite Version können jedoch maximal 20 Bilder pro Tag optimiert werden.

Die Vollversion von JPEG Mini unterliegt dieser Einschränkung natürlich nicht und ist mit 19,99 USD meiner Meinung nach fair bepreist. Die Software kann sowohl unter Windows als auch Mac OS X verwendet werden.

Neben der zeitlich unbeschränkten Testversion JPEG Mini Lite gibt es auch einen Webdienst, mit dem ihr eure Bilder mittels JPEG Mini Server komprimieren könnt: JPEG Mini – Shrink Photos online.

ImageOptim und PNG Gauntlet

Beim ImageOptim handelt es sich, im Vergleich zu JPEG Mini, um ein komplett kostenloses Tool, welches einen ebenso großen Nutzen hat wie  JPEG Mini, eben auf seine Weise. Man kann und sollte beide Tools, JPEG Mini und ImageOptim, durchaus gemeinsam und kombiniert nutzen.

ImageOptim komprimiert und optimiert im Vergleich zu JPEG Mini alle gängigen Bildformate, die fürs Web relevant sind (JPEG, JPG, PNG, GIF) und ist damit nicht nur auf JPEG’s beschränkt.

ImageOptim - Screenshot
ImageOptim – Screenshot

Bereits auf der eigenen Webseite gibt der Hersteller des Tools eine wichtige Information, warum es sinnvoll ist ImageOptim gemeinsam mit anderer Komprimierungs-Software zu verwenden:

How does ImageOptim compare to TinyPNG and JPEGMini?
Tools like ImageAlpha/pngquant/TinyPNG and JPEGMini can make files much smaller by using lossy compression which (slightly) lowers image quality. ImageOptim is lossless — it compresses image files without changing pixels.

For best results use both, but the order is very important: first compress images using some lossy tool and then apply ImageOptim for even better compression.

Was sagt uns dieses Zitat jetzt also: ImageOptim komprimiert Bilder „losless“, also ohne Einfluss auf die direkte Darstellung des Bildes zu nehmen oder die Pixel zu verändern. Bei JPEG Mini handelt es sich um eine Lossy-Kompression, also eine verlustbehaftete Kompression der Bilder, wenn auch ohne sichtbare Qualitätsverluste.

ImageOptim ist ausschließlich für Nutzer von Mac OS X zu haben. Es gibt jedoch auch für Windows User eine entsprechende Alternative, die der Funktionsweise von ImageOptim ähnlich ist und ebenfalls losless optimiert. Dabei handelt es sich um die Software PNG Gauntlet, welche das technische Äquivalent von ImageOptim nur für Windows ist.

Es gibt lediglich eine Ausnahme: Nicht PNG-Bilder, die mit PNG Gauntlet komprimiert werden, unterziehen sich während der Optimierung einer Umwandlung ins PNG-Format.

PNG Gauntlet - Screenshot
PNG Gauntlet – Screenshot

Video-Podcast: Zwei Tools um Bilder fürs Web zu komprimieren bzw. zu optimieren

Fazit

Beide Tools, sowohl JPEG Mini als auch ImageOptim (oder alternativ PNG Gauntlet), sind vor allem in der kombinierten Nutzung großartige Tools, um die perfekte Bildkompression für die Verwendung auf Webseiten zu schaffen.

Wer es zu diesem Zeitpunkt vielleicht noch nicht wusste, dem sei noch kurz gesagt, dass die Performance und Ladezeit der Webseite auch wichtige Kriterien im Bereich der Suchmaschinenoptimierung sind.

Da die Kompression von Bildern mit diesen beiden Tools ein Kinderspiel ist, handelt es sich hier um einen sehr einfachen Schritt der Suchmaschinenoptimierung, welcher auf jeden Fall durchgeführt werden sollte.

Ich persönlich verwende beide Tools in der hier vorgestellten Kombination und bin mit der Kompression und dem Endergebnis mehr als zufrieden.

Hier alle Links zu den vorgestellten Tools:

Schlagworte zu diesem Artikel: , , , , ,

Veröffentlicht von Pascal Bajorat

Pascal Bajorat ist Mediengestalter und arbeitet als Webdesigner / Webentwickler, Autor und Trainer in Berlin. In den vergangenen Jahren hat er sich vor allem auf das CMS WordPress und die Entwicklung von hochwertigen Webseiten und Sonderlösungen spezialisiert. Er hat den Webdesign-Podcast.de 2010 gegründet.

Webseite:

5 Antworten zu “Zwei Tools um Bilder fürs Web zu komprimieren bzw. zu optimieren”

  1. Ich arbeite auch schon lange mit JPEGmini und bin sehr zufrieden damit, kann ich uneingschränkt empfehlen.

    Außerdem nutze ich »ImageAlpha«, zusammen mit ImageOptim.

    Gruß,
    Dennis

  2. Ahoi,
    wie geht ihr mit exif-Daten um? Ich bin noch auf der Suche nach einen Tool, das mir das Entfernen von exif-Daten maximal erleichtert, da ich bei Fremdbeiträgen häufig sehr explizite Daten in den Bildern finde, die nicht veröffentlich werden sollen (auch aus Gründen der Privatsspähre).

  3. Hallo Claus,

    ImageOptim entfernt sämtliche EXIF-Daten aus den Bildern. In dem oben beschriebenen Workflow würden diese also im letzten Schritt (mit ImageOptim) entfernt werden. Bzw. kann man in den Einstellungen festlegen ob EXIF Daten entfernt werden sollen oder nicht.

    Hoffe die Info hilft dir weiter.

    • Ahoi,
      das ist so leider nicht richtig. Ich habe bereits den Fall gehabt, dass exif-Daten erhalten geblieben sind. So fanden sich zum Beispiel Kontaktdaten noch in den exif-Daten 🙁

  4. Hallo zusammen, super Tipps vielen Dank! ImageOptim ist eine echte Erleichterung für mich. Mein persönlicher Tipp für alle die eine Website oder Blog haben und etwas ganz besonderes aus Ihren Fotos machen möchten, sollte sich unbedingt auch mal den Bildeditor von Imagemarker anschauen. Hier kann man seine Bilder interaktiv gestalten und mit multimedialen Inhalten verlinken. Ich benutze den Editor für meinen Blog und konnte bereits viele gute Bildbeschreibungen damit erstellen. Nur ein Tipp ;).

    LG

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Der Benachrichtigungs-Dienst wird von WordPress.com (Automattic Inc., USA ) bereitgestellt. Mit der Anmeldung akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Die Abmeldung / Abo-Verwaltung ist jederzeit über diesen Link möglich.