Blog, JavaScript / DHTML

jQuery Framework in der Version 1.4.4 veröffentlicht

WordPress Entwickler und Webdesigner

Am gestrigen Donnerstag den 11.11.2010 hat das jQuery Core Team (John Resig, Dave Methvin, Karl Swedberg und Paul Irish) mit Unterstützung weiterer Entwickler das jQuery Framework in der neuen Version 1.4.4 veröffentlicht.

In der neuen jQuery Version wurden unter anderem 11 Bugs behoben und mehrere Funktionen erweitert. Dazu gehört z.B. auch die Funktion .data() die bei leerem Aufruf (ohne Argumente) nun auch HTML5-Attribute zurück geben kann. Des Weiteren können die beiden Funktionen .width() und .height() jetzt auch die Weiten und Höhen Angaben von versteckten Elementen zurückgeben.

In der Version 1.4.4 wurde die jQuery um die Funktion .fadeToggle() erweitert. fadeToggle() ähnelt den bereits vorhandenen Toggle Funktionen .slideToggle() und .toggleClass(). Diese Funktion blendet Elemente ein bzw. aus indem die Transparenz reduziert bzw. erhöht wird.

.fadeToggle( [ duration ], [ easing ], [ callback ] )
 
// Beispiel Aufruf der Funktion:
$("p.fade").fadeToggle("slow", "linear");

Eine detaillierte Übersicht über Bugfixes und die neue Funktion findet ihr im jQuery Blog (Changelog jQuery 1.4.4) [en]

Schlagworte zu diesem Artikel: , , ,

Veröffentlicht von Pascal Bajorat

Pascal Bajorat ist Mediengestalter und arbeitet als Webdesigner / Webentwickler, Autor und Trainer in Berlin. In den vergangenen Jahren hat er sich vor allem auf das CMS WordPress und die Entwicklung von hochwertigen Webseiten und Sonderlösungen spezialisiert. Er hat den Webdesign-Podcast.de 2010 gegründet.

Webseite:

2 Antworten zu “jQuery Framework in der Version 1.4.4 veröffentlicht”

    • Das du für beides theoretisch nur noch eine Funktion brauchst. fadeToogle erkennt ob das Element auf das die Funktion angewendet wird eingeblendet oder ausgeblendet ist und handelt dann entsprechend, indem das Element dann wieder ein oder ausgefadet wird. Du würdest dir also quasi eine if else Abfrage sparen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Der Benachrichtigungs-Dienst wird von WordPress.com (Automattic Inc., USA ) bereitgestellt. Mit der Anmeldung akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Die Abmeldung / Abo-Verwaltung ist jederzeit über diesen Link möglich.