News / WordPress

Das Jetpack von Automattic bringt WordPress.com Features in self-hosted WordPress Systeme

Wordpress Jetpack Logo

Vor einigen Monaten hat Automattic die Gravatar Hovercards eingeführt und gleichzeitig bekannt gegeben, dass diese nur auf WordPress.com gehosteten Blogs verfügbar sein werden. Damals war der Aufschrei der WordPress User und der Ruf nach einer Lösung, um die WordPress.com Features auch auf anderen WordPress Blogs verfügbar zu machen deutlich spürbar.

Automattic kam diesen Ruf nach und veröffentlichte nun ein Plugin für self-hosted WordPress Installation, mit dem viele der Features die vorher nur WordPress.com Nutzern vorbehalten waren, jetzt auch in eigenständigen WordPress Systemen verfügbar macht. Das Plugin nennt sich Jetpack und ist selbstverständlich kostenlos. Die drei noch leeren “Coming soon…” Felder in der Feature Liste (auf der Plugin Webseite), lassen auf eine baldige Erweiterung der aktuellen Funktionen schließen.


Automattic Jetpack WordPress Plugin

Der aktuelle Funktionsumfang von Jetpack umfasst folgende acht Feature:

WordPress.com Stats – Statistik Modul für WordPress
Mit dem Stats Modul wird ein Leistungsstarkes und gleichzeitig simples Werkzeug zum tracken von Zugriffszahlen eingeführt.
Das Modul umfasst Statistiken für:

  • Views pro Artikel / Seite, abrufbar in Tages, Wochen und Monatsblöcken
  • Referrer Liste
  • Suchwörter mit denen man auf die Seite kommt (über Suchmaschinen)
  • Top Artikel und Seiten
  • Klicks auf Links in Artikeln und Seiten
  • Eingehende Links

Du möchtest noch mehr über WordPress erfahren und lernen? Dann schau dir doch einmal mein achtstündiges WordPress-Video-Training an. Es behandelt die verschiedensten Themen rund um WordPress praxisnah und gut verständlich, wie z.B. Theme-Erstellung, MultiSite / Blognetzwerk, eigene Plugins, Custom-Post-Types, Suchmaschinenoptimierung und vieles mehr: WordPress-Video-Training von Pascal Bajorat

Twitter Widget
Das Twitter Widget stellt einen Livestream der Twitter Timeline in der Sidebar eures Blogs zur Verfügung.

Gravatar Hovercards
Aktiviert die Funktionen der Hovercards in den Kommentaren, damit werden erweiterte Informationen über die Kommentatoren im Blog angezeigt.

WP.me Shortlinks
Ihr könnt den URL Shortner WP.me für eure eigenen Artikel verwenden und den Shortlink direkt über das Backend eurer WordPress Installation abrufen.
Über den Button “Kurzlink anzeigen” wird dann eine wp.me URL ausgegeben, anstatt der URL mit Post ID z.B. http://wp.me/p1rwEB-JI anstatt http://www.webdesign-podcast.de/?p=2834

Sharedaddy
Stellt eine Social Sharing Leiste unter den Artikeln zur Verfügung aktuell können folgende Sharing Dienste bzw. Social Networks eingestellt werden:
Twitter, Facebook, Reddit, StumbleUpon, PressThis, Digg, Drucken, und Email.

Die einzelnen Dienste können komfortabel über eine nette Drag & Drop Funktion im Backend eingestellt werden.

LaTeX
Mit LaTeX wird den Bloggern die Möglichkeit gegeben komplexe mathematische Formeln im Blog zu veröffentlichen.

After the Deadline – Rechtschreib- und Grammatikprüfung
After the Deadline stellt eine umfassende Rechtschreib- und Grammatikprüfung zur Verfügung.

Shortcode Embeds
Damit lassen sich z.B. YouTube, Vimeo, Flickr, usw. Videos mit einfachen Shortcodes in Artikel einbinden.

Mein Fazit zum Jetpack ist, dass es einige sehr interessante Funktionen bereitstellt und sich eine Installation daher definitiv lohnt und einen gewissen Mehrwert bietet.

Das Jetpack gibt es auf folgender Webseite zum herunterladen oder über das WordPress.org Plugin Repository.

Flattr uns...
Wenn du ein Flattr Konto hast und dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du uns mit einer kleinen Spende unterstützen. Kein Flattr Account? Hier gibt es mehr Infos zu Flattr.

flattr this!

10 Kommentare zu “Das Jetpack von Automattic bringt WordPress.com Features in self-hosted WordPress Systeme”

  1. Matthias J. Rösch sagt:

    Das ist keine Frage, da stimme ich dir natürlich voll und ganz zu

  2. Andreas sagt:

    Moin moin,
    verstehe ich das richtig:
    Wenn ich ein Plugin suche womit ich Blog Inhalte automatisch auch in Facebook und Twitter veröffentliche ist Jetpack richtig ? Oder kann es das nicht?

    Beste Grüße

    Andreas

  3. Andreas sagt:

    Cool,
    DAnke erst mal. Habt Ihr das auch über diesen Weg gemacht ?
    Ich habe gesehen Ihr hattet eine ähnliche Aufgabenstellung.
    Ich habe das nun soweit ich konnte gemacht aber wie bekomme ich das mit twitter hin ? habt Ihr da auch ein tutorial oder podcast?

    ich wünsche Dir noch eine erfolgreiche Woche

    und verbleibe mit besten Grüßen

    Andreas

  4. Andreas sagt:

    alles klar ich glaube die werden gerade von Ihrem Erfolg überrannt.
    Die Freischaltung und alles andere verzögert sich noch, erst dann kann ich twitter einschalten…..

    Danke für die Tipps!

Hinterlasse eine Antwort

Email-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.